Ihr Warenkorb ist leer
<< zurück

OMNi-BiOTiC® POWER 4g-Sachets

OMNi-BiOTiC<sup>®</sup> POWER 4g-Sachets
  Diätetisches Lebensmittel für medizinische Zwecke. Ergänzend bilanzierte Diät zur Behandlung von durch hohe Leistung chronisch entzündeten ...
28 Stk.
4023819
1,54€/Stk.
ALLERGOSAN INSTITUT

43,00€
inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar, Lieferfrist 2-5 Tage
Menge:
 

Diätetisches Lebensmittel für medizinische Zwecke. Ergänzend bilanzierte Diät zur Behandlung von durch hohe Leistung chronisch entzündeten Darmschleimhäuten.

Bakterienstämme:

Bifidobacterium bifidum W23
Bifidobacterium lactis W51
Enterococcus faecium W54
Lactobacillus acidophilus W22
Lactobacillus brevisW63
Lactococcus lactis W58

Zusammensetzung:

Maisstärke, Maltodextrin, Bakterienstämme, pflanzliches Protein, Kaliumchlorid, Magnesiumsulfat und Mangansulfat 2.5 x 109 cfu/g

Verzehrempfehlung:

Täglich 1-2 x 2 g des Multispezies-Probiotikums in lauwarmem Wasser auflösen, 15 Minuten Aktivierungszeit abwarten und nach nochmaligem Umrühren trinken.

Hintergrund:
Normalerweise stärkt Sport die Immunabwehr, doch bei Ausdauer-sportlern können intensives Training und Wettkampfstress den Körper belasten. Häufige Erkältungen oder gastrointestinale Beschwerden sind die Folge.
Sport kann sowohl positive als auch negative Effekte auf das Immunsystem haben. So reduziert regelmäßige, moderate Aktivität (2 h pro Tag) das Risiko für eine Atemwegsinfektion um etwa 29 Prozent, nach Wettkampfphasen steigt dieses hingegen um 50 bis 100 Prozent.
Akute sportliche Aktivität bewirkt auch einen Abfall verschiedener Immunparameter für drei bis 24 Stunden nach der Belastung, bei sportlicher Aktivität über eine Woche verlängert sich dieser Abfall deutlich. Veränderung wie die Abnahme der Blutglucose und des Muskelglycogens und die gleichzeitige Zunahme des Interleukin-6, der Stress-Hormone und freien Radikale führt zu einer Verringerung von Immunzellfunktionen und in der Folge zu einem erhöhten Infektionsrisiko.
Weitere Ursachen für erhöhte Infektanfälligkeit bei Athleten sind vermehrte Exposition gegenüber pathogenen Keimen, physiologischer, psychologischer und umweltbedingter Stress, Fehlernährung sowie Schlafmangel. Viele Ausdauersportler wie Läufer leiden vor allem in intensiven Trainingsphasen oder Wettkampfsituationen auch unter gastrointestinalen Problemen.

Probiotikagabe und Immunsystem:
Probiotika können die Darmflora verändern. So konnte eine Studie (Gleeson & Thomas 2008 Complete Nutrition 83: 35-37) zeigen, dass einige Aspekte der mukosalen und systemischen Immunität in Gesunden durch Probiotika gesteigert werden konnten. Dadurch verringerte sich die Inzidenz oder der Schweregrad der Symptome bei einigen Krankheiten und allergischen Reaktionen, die Zytokinproduktion veränderte sich, es kam zu einer Zunahme an Natural Killer Zellen, zu einer Erhöhung der sekretorischen IgA-Spiegel und zu einer Abnahme an gastrointestinalen Befindlichkeitsstörungen.
Damit stellt sich die Frage, ob Probiotika auch einen Vorteil bei Ausdauerathleten zeigen könnten, die eine erhöhte Infektanfälligkeit auf Grund ihres erhöhten trainingsinduzierten Stresses haben.

Klinische Evidenz:
Die Effekte von Probiotika auf gastrointestinale Symptome während des Trainings untersuchte u.a. eine Studie  mit 141 Marathonläufern (Kekkonen et al 2007 Int JSport Nutr Exer Metabol 7:352-363). Die Läufer erhielten L. rhamnosus oder Placebo für drei Monate während des Trainings und nahmen dann an einem Marathon teil. Dabei zeigten sich zwar keine Unterschiede in der Inzidenz bei respiratorischen Infekten oder gastrointestinalen Episoden, jedoch variierte die Dauer der gastrointestinalen Episoden.
Sie war sowohl während der Trainingsphase als auch nach dem Marathon in der Probiotika-Gruppe wesentlich geringer als in der Placebogruppe.
Der Effekt eines Probiotikums auf Atemwegserkrankungen und den sIgA-Spiegel im Speichel während militärischen Trainings wurde an 47 Kadetten untersucht (Tiotlier et al 2007 Military Med 172: 1006-1011). Diese erhielten täglich 100 ml Lactobacillus casei DN-114 001 oder Placebo für drei Trainingswochen, gefolgt von einem Fünf-Tage-Gefechtskurs.
Auch hier konnte kein Unterschied in der Inzidenz von Atemwegserkrankungen festgestellt werden, jedoch ließ sich im Speichel der Personen der Placebogruppe ein signifikanter Abfall des sIgA feststellen. Niedrige sIgA-Konzentrationen können erhöhte Infektanfälligkeit bedeuten
Großangelegte klinische Studien wurden in den letzten Jahren mit Multispezies-Probiotika durchgeführt, um den Effekt von ganz speziell kombinierten probiotischen Stämmen auf die Barrierefunktion, die oxidative Entlastung und die Immunsystemstärkung bei besonders belasteten Menschen zu überprüfen.
Die Veröffentlichung dieser Studiendaten erfolgt beim „World Congress of Sports Medicine“, der von 27.-29. September 2012 in Rom stattfindet.

Produktcharakterisierung:
Das wichtigste Merkmal von OMNi-BiOTiC® Power ist die Fähigkeit, die Barrierefunktion der Darmschleimhaut zu stärken und zugleich oxidativen Stress abzubauen. Die spezifischen Bakterienstämme von OMNi-BOTiC® Power erhöhen aber auch den Widerstand des Darmes gegen eine Kolonisierung durch pathogene Keime dadurch, dass sie sich an die Zellen des Verdauungstraktes heften. Eine weitere wichtige Eigenschaft des Produkts besteht in seiner Produkt-Stabilität , das bedeutet, dass die angegebene Keimzahl bis zum Ende des Ablaufdatums garantiert wird, was bei Lebensmitteln und normalen Nahrungsergänzungsmitteln nicht der Fall sein muss, sowie die Überlebensfähigkeit der probiotischen Keime im GI-Trakt, die eine Voraussetzung für die Effektivität dieser Keime im Darm ist.
Alle Daten für die Auswahl der Stämme von OMNi-BOTiC® Power wurden in in vitro Experimenten gewonnen, durchgeführt in enger Zusammenarbeit mit mehreren international renommierten Universitäten.

Um eine Frage zu diesem Produkt stellen zu können, müssen Sie sich anmelden!

  • Bis zum Vorliegen der entsprechenden Daten geben wir Ihnen über den Gehalt an Allergenen des vorliegenden Produktes gerne per E-Mail oder telefonisch Bescheid.

Apotheke Donauzentrum
Bernoullistrasse 1 A-1220 Wien
Tel.: +43 1 203 36 88 30
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8:00 - 19:00(durchgehend geöffnet)
Sa 8:00 bis 12:00
Wir akzeptieren

created by msdesign